StartAllgemeinBranchenoffene Plattform für Mehrwertservices wird „onpier“ heißen – los geht´s mit dem Thema Mobilität

Branchenoffene Plattform für Mehrwertservices wird „onpier“ heißen – los geht´s mit dem Thema Mobilität

Die Entscheidung ist gefallen: die neue branchenoffene Plattform wird „onpier“ (www.onpier.de) heißen. Gestartet wird zum Thema Mobilität, konkret mit dem Service Autoankauf. An diesem Projekt werden die Versicherer HDI, HUK-COBURG und LVM teilnehmen. Insgesamt können allein durch die drei Versicherer ca. 18 HDIMillionen Kunden von dieser ersten Zusatzleistung zukünftig profitieren. Weitere Partner mit versicherungsfremden Serviceleistungen sollen noch 2022 hinzukommen und im Servicekatalog integriert werden. Versicherer und Servicepartner sind eingeladen, an der Plattform teilzunehmen.

München, 24.03.2022 – Onpier ist angetreten, um die Kundenbindung der Versicherungsunternehmen durch ein umfassenderes Angebot zu stärken. Das gelingt durch ein erweitertes Geschäftsmodell, das über das klassische Kerngeschäft der Versicherer hinausgeht und einen attraktiven Zusatznutzen für die Kundinnen und Kunden der Versicherungsunternehmen bietet. Möglich wird das durch die branchenoffene B2B2C-Plattform onpier. Dort werden verschiedene Services von versicherungsfremden Servicepartnern verfügbar gemacht. Die Plattform folgt dabei der App-Store Logik: Einfach als Versicherer den gewünschten Service auswählen, in das eigene Webangebot integrieren und unmittelbar nutzbar machen. Die technische Umsetzung für die Versicherungsunternehmen ist dabei genauso einfach anwendbar wie das Suchen, Finden und Nutzen von Apps. Onpier baut auf der Architektur und Technologie des Plattform- und Ökosystementwicklers SDA SE auf.

Einfach andocken und mehrfach profitieren

„Wir verstehen uns als Pier für Versicherer und Servicepartner im großen Hafen der Dienstleistungen“, erklärt Geschäftsführer Alexander Hund. „An unserem Pier können alle digital andocken, ganz gleich ob der große ‚Versicherungstanker‘ oder das ‚Startup-Schnellboot‘. Dabei sollen alle voneinander profitieren“, so Hund. Das heißt: Versicherer haben schnellen und unkomplizierten Zugriff auf spannende Services von unabhängigen Servicepartnern. Im Gegenzug erhalten die Servicepartner Leads von den Versicherern. Deshalb versteht sich onpier auch weniger als Marktplatz, sondern vielmehr als Enabler. Neben dem Autoankauf sind zudem weitere Services wie beispielsweise Fahrzeugbewertung, Fahrzeugzulassung oder die Vermittlung von Wallboxen für 2022 schon in der Planung. „Mobilität ist aber nur der Anfang. Wir können uns für die Zukunft _auch weitere Themengebiete wie etwa Haus und Wohnen oder Familie vorstellen“, so der Geschäftsführer. Zudem sollen weitere wert- und nachhaltige Services, bspw. rund um die E-mobilität, das Angebot abrunden. Onpier lädt deshalb alle potenziellen Servicepartner und Versicherer ein, sei es zum Thema Mobilität oder darüber hinaus, mit onpier in Kontakt zu treten.

 

Unternehmenskontakt

PRISMA Plattform GmbH
Alexander Hund (Geschäftsführer)
Telefon: +49 89 – 215267740
E-Mail: presse@onpier.de
Web: www.onpier.de

Pressekontakt

.FACTUM – Ehrliche Kommunikation
Kathrin Hecht
Telefon +89 8091317-44

E-Mail: hecht@factum-pr.com
Web: www.factum-pr.com

Themen zum Artikel

news teilen

Sie lesen gerade den Artikel: Branchenoffene Plattform für Mehrwertservices wird „onpier“ heißen – los geht´s mit dem Thema Mobilität

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Melung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Latest Auto News

Batterie-elektrischer Alleskönner: Anhängerkupplung macht den Aiways U5 SUV noch vielseitiger

München/Shanghai (ots) Batterie-elektrischer Alleskönner Nach einer umfassenden Erprobungsphase ist die nachrüstbare, abnehmbare Anhängerkupplung für den Aiways U5 SUV pünktlich zum Start...

Aktuelle News