Telefon Support: 0203-4799808

Mo-Fr: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Covid-19: Sanitätsdienst übergibt Beatmungsgeräte an das DRK

Pressemeldung kostenlos veröffentlichen

Meist gelesesene Auto News

Mit dem Urlaubs-Express Nachtzug in die schönsten Skigebiete Bayerns und Österreichs

+ Abfahrten aus ganz Deutschland - Neu: Mit Berlin + Autobeförderung von Hamburg und Düsseldorf bis München und Innsbruck möglich +...

Der schnellste Lamborghini aller Zeiten

Automobili Lamborghini ehrt Ferdinand K. Piëch mit dem Lamborghini Sián FKP 37 auf der IAA 2019 in Frankfurt Automobili...

PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT: die neue Studie für Outdoor-Fans

Mit Allradantrieb, Kanu und Mountainbike sind Outdoor-Fans mit dem PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT bestens für ihre Reise gerüstet....

Weißenfels (ots) Der Sanitätsdienst hat am 11. April 2020 im Rahmen der Amtshilfe 50 Beatmungsgeräte und 100 Sauerstoffflaschen an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) übergeben. Ein wesentlicher Teil des Sanitätsmaterials, das zur Bewältigung der Corona-Pandemie eingesetzt wird, wurde beim Sanitätsregiment 1 (SanRgt) in Weißenfels bereitgestellt.

Die durch das SanRgt 1 dem DRK zur Verfügung gestellten 17 Beatmungsgeräte sowie 15 Transportbehälter mit Sauerstoffvorrat sind für den Einsatz im Rahmen der Mobilen Medizinischen Versorgungseinheiten (MMVe) als Schwerpunktreserve des DRK-Bundesverbandes vorgesehen. Hierzu gehören auch Rettungsmittel, die eine Schwerpunkttransportkomponente bilden.

Unkomplizierte Lösungen in der Corona-Krise

“Neben der bisher bereits ausgezeichneten Zusammenarbeit im Bereich der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit (ZMZ), konnten wir auch in dieser Lage eine unkomplizierte und problemlose Zusammenarbeit zwischen dem Sanitätsdienst der Bundeswehr und dem DRK erleben. Diese beinhaltet nicht nur die Bereitstellung von Material, sondern auch die hervorragende Zusammenarbeit zur Lösungsfindung bei ad hoc auftretenden besonderen Anforderungen”, betont Günter Esser, Referent für die zentrale und dezentrale Bundesvorhaltung des Deutschen Roten Kreuzes, zum Abschluss der Maßnahme.

Auch die Kommandeurin des Sanitätsregimentes 1, Oberstarzt Dr. Stephanie Krause, zeigte sich zufrieden: “Die Übergabe verlief, dank der hervorragenden Vorbereitung, flüssig und problemlos. Die ohnehin sehr enge und bewährte Kooperation zwischen dem DRK und dem Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr konnte auch mit dieser Unterstützungsleistung unterstrichen werden.”

Beatmungsgeräte in Ulm und Gronau übergeben

Neben der Übergabe in Weißenfels wurden am gleichen Tag weitere Beatmungsgeräte vom Typ Oxylog 2000 und Medumat Standard in Ulm und Graunau/Epe übergeben. Zudem übergab das Sanitätsmateriallager Epe fünf Transportbehälter mit insgesamt 25 Sauerstoffflaschen an das DRK.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst
Telefon: 0261 869 13103
pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org


Online Presseverteiler Service

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Melung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Sie lesen gerade den Artikel: Covid-19: Sanitätsdienst übergibt Beatmungsgeräte an das DRK

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Melung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Latest Auto News

Entsorgung von Schrott und Altmetall durch Schrottabholung Wuppertal

Der Schrottabholung Wuppertal bietet seinen Kunden bei der Schrottabholung das Rundum-Sorglos-Paket Sie ersticken förmlich in alten Elektrogeräten, Fahrrädern, die seit...

Aktuelle PR-Meldungen

Das könnte Sie auch interessieren